Zumba

Der Fitness Sport Zumba wurde von dem kolumbianischen Tänzer Beto Perez entwickelt. Perez stellte verschiedene Schrittkombinationen inklusive passender Armbewegungen zusammen, die zu lateinamerikanischer Musik getanzt werden. Typisch für Zumba sind dabei insbesondere die Rhythmen der Tänze Merengue, Salsa, Reggaeton und Cumbia. Allerdings ist der Fitness Sport Zumba kein Paartanz; wie die Aerobic-Gymnastik wird dieser Sport in größeren Gruppen in Fitnesscentern oder auch allein zuhause ausgeführt, je nach persönlicher Vorliebe und Möglichkeit. Das Prinzip vom Fitness Sport Zumba entspricht dem eines Intervalltrainings, denn beim Zumba wechselt das Tempo von mittelschnell zu sehr schnell und wieder zurück. Aufgrund der integrierten hohen Tempi in den Choreographien ist auch bei der Ausübung vom Fitness Sport Zumba darauf zu achten, sich nicht zu überfordern. Gerade weil Menschen mit unterschiedlichen Fitness Levels zusammen trainieren, besteht die Gefahr, dass sich weniger Trainierte überfordern. Wer jedoch den Fitness Sport Zumba vernünftig, mit langsamer Steigerung von Kurs zu Kurs und regelmäßig ausübt, der kann durch diesen Sport viele gesundheitliche Vorteile gewinnen. Dazu zählt nicht nur die Verbesserung der Fitness im Ausdauerbereich, denn Perez hat sein Sport System Zumba mit sinnvollen Elementen aus dem Krafttraining ergänzt.

Wer den Fitness Sport Zumba erlernen möchte, kann in vielen Sportzentren entsprechende Kurse finden. Es gibt aber auch Zumba Fitness Sets zu kaufen; angeboten werden sie zum Beispiel auf der offiziellen Zumba Fitness Seite oder als Teleshop-Artikel. Zu diesen Zumba Fitness Sets gehören, je nach Variante, DVDs, Handbücher und die Zumba Fitness Toning Sticks. Die Zumba Fitness Toning Sticks sind Rhythmushanteln, die wie Maracas (Rumba-Rasseln) beim Schütteln einen Sound erzeugen; die leichteren von ihnen wiegen 0,45 kg, die schwereren 1,1 kg. Darüber hinaus hat Beto Perez ein Buch über seinen Fitness Sport verfasst, das mittlerweile auch in deutscher Sprache vorliegt: „Zumba. Das Dance-Workout“.

Zu guter Letzt noch ein Hinweis auf eine Besonderheit von diesem tänzerischen Fitness Sport: Die Trainierenden werden von Perez und seinen Instrukteuren dazu aufgefordert, ihren eigenen Zumba-Bewegungsstil zu entwickeln. So kann jeder Tänzer nach seinem individuellen Körpergefühl diesen Sport aus Lateinamerika, der die Hüften schwingen lässt, ausführen.