Joggen: Was ist die richtige Technik

Das Joggen, das heute meist als Laufen bezeichnet wird, zählt zu den Ausdauersportarten und wird von vielen Menschen genutzt, um die Fitness zu steigern. Joggen und Laufen sind gesund, Fitness ist sehr wichtig. Doch wie kann der Einsteiger mit dem Joggen oder dem Laufen beginnen, um seine Fitness zu verbessern?

Das ist ganz einfach: Das Geheimnis zum Erfolg beim Laufen und beim Joggen besteht im Durchhalten. Wer regelmäßig Laufen oder Joggen geht, verbessert damit seine Fitness. Wer nur einmal im Monat Sport treibt, verbessert seine Fitness damit nicht wirklich. Das Einstiegsprogramm beim Laufen oder Joggen muss also so gewählt werden, dass der Anfänger es auch durchhalten und regelmäßig betreiben kann. Wer sich leistungsmäßig gleich überfordert, dem wird es nicht gelingen, seine Fitness zu verbessern.

Joggen oder Laufen sollte man deshalb am Anfang in einem besonders langsamen Tempo. Ein guter Indikator ist es, wenn man sich bei noch unterhalten kann. Sprints haben beim Joggen oder Laufen nur im Profitraining etwas zu suchen, wer seine Fitness verbessern will, sollte auf sie besser ganz verzichten. Fitness ist ein langfristiger Faktor, der durch regelmäßigen Sport beeinflusst werden kann.

Wer beim Joggen und Laufen eine langsamere Gangart wählt, der wird dafür länger durchhalten. Anfangs kann eine Trainingseinheit zum Beispiel bei 20 Minuten liegen, mit etwas Übung jedoch lassen sich die Zeiträume, in denen Laufen oder Joggen gut bewältigt werden kann, langsam und kontinuierlich steigern. Die Fitness baut sich jedoch bei den einzelnen Menschen unterschiedlich schnell auf. Wichtig ist es, den eigenen Körper nicht zu überfordern, sonst wird der Wunsch nach Fitness schnell zur Falle.

Beim Joggen und Laufen ist auch auf die Schrittlänge zu achten. Ein mittellanger Schritt ist ideal, bei dem der Fuß kurz vor dem Körperschwerpunkt aufgesetzt und natürlich abgerollt wird. Der Schritt ist idealerweise kaum zu hören. Wer beim Joggen oder Laufen hörbar trampelt, der verschwendet nur unnötige Energie an den Erdboden und belastet seine Gelenke zu stark.